Deppermann und Korte in parlamentarischen Gremien des Landtags

Münster, 02.07.2022

Die beiden frisch gewählten Grünen Landtagsabgeordneten aus Münster, Robin Korte und Dorothea Deppermann, wurden für ihre Fraktion in parlamentarische Ämter und Untersuchungsausschüsse berufen:

Dorothea Deppermann wird im Parlamentarischen Untersuchungsausschuss „Kindesmissbrauch“ mitarbeiten, der das Behördenhandeln im Missbrauchsfall von Lügde prüft. Außerdem gehört sie dem Parlamentarischen Kontrollgremium des Landtags an.

Robin Korte wurde in den Parlamentarischen Untersuchungsausschuss „Hochwasserkatastrophe“ berufen, der mögliche Versäumnisse während des Hochwasserereignisses im Sommer 2021 aufklären soll. In den Plenarsitzungen nimmt er zudem die Rolle als Schriftführer für das Landtagspräsidiums ein.

Darüber hinaus werden Deppermann und Korte auch in weiteren Fachausschüssen des Landtags arbeiten. Diese werden nach der Sommerpause besetzt.

Münsteraner Grüne verhandeln in Düsseldorf

Münster, 03.06.2022

Münsters drei neu gewählte Grüne Landtagsabgeordnete nehmen an den Koalitionsverhandlungen zwischen Grünen und CDU in Düsseldorf teil.

Dorothea Deppermann, direkt gewählte Abgeordnete für Münster, Nottuln und Havixbeck verhandelt in der Gruppe „Innen und Recht“.

Die Grüne Fraktionsvorsitzende Josefine Paul leitet die Verhandlungsgruppe „Gleichstellung, Frauen, Familie, Kinder und Jugend, offene Gesellschaft“ und unterstützt die Verhandlungen im Themenbereich „Kultur und Medien, Demokratie und Sport“.

Robin Korte, direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis Münster-II, verhandelt im Fachbereich „Kommunales“.

Alle drei Abgeordnete setzen sich in den nächsten Wochen dafür ein, auf Basis des verabschiedeten Sondierungspapiers starke Grüne Positionen für Münster und NRW in den Koalitionsvertrag hineinzuverhandeln.

20220601_143922

Robin Korte, Josefine Paul und Dorothea Deppermann bei ihrer Vereidigung.