Robin Korte

Visionen
für Morgen.
Mit Plänen
für Heute.

Claim zur Landtagswahl: "Von hier an Grün." in Versalien.

Visionen
für Morgen.
Mit Plänen
für Heute.

Für Münster im Landtag

Willkommen auf meiner Homepage!

Seit der Landtagswahl im Mai 2022 bin ich Mitglied des Landtags von NRW und darf dort die Menschen in Münster als direkt gewählter Abgeordneter vertreten. Für diese Aufgabe und das damit verbundene Vertrauen bin ich sehr dankbar und empfinde es als großes Privileg, mich seitdem mit Ihrer Stimme für den Klimaschutz, für soziale Gerechtigkeit und für eine starke Demokratie in unserem Land einsetzen zu dürfen. Durch meine Arbeit will ich dazu beitragen, für die Zukunft und die Menschen in Münster und NRW jeweils das Beste herauszuholen.

Als Grüne Fraktion in Regierungsverantwortung können wir NRW in entscheidenden Jahren aktiv mitgestalten. Für meine Fraktion wirke ich hierbei als Sprecher für Kommunalpolitik sowie als Vorsitzender im Ausschuss für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie mit.

Für mich ist klar: Die Bewältigung der Klimakrise ist die zentrale Aufgabe unserer Generation und ich bin froh, dass ich mit meiner Arbeit eine Klimapolitik mitgestalten kann, die im Schulterschluss mit der Bundesregierung und den Kommunen vor Ort dafür sorgt, dass NRW klimaneutral wird und zugleich ein starker Wirtschaftsstandort bleibt. Dabei ist es mir als langjähriger Kommunalpolitiker ein wichtiges Anliegen, die lokale Perspektive unserer Städte und Gemeinden mitzudenken. Denn erst hier, vor Ort, werden Klimaschutz und weitere Zukunftsaufgaben konkret, werden die Verkehrswende, Integration und gute Bildung in die Praxis umgesetzt. Aus dem Landtag heraus dafür zu sorgen, dass die Kommunen den Herausforderungen unserer Zeit gewachsen sind und dabei bestmöglich unterstützt werden, ist daher ein wichtiger Teil meiner Arbeit.

Für Fragen und Anregungen bin ich jederzeit ansprechbar, denn Politik lebt vom Austausch. Kontaktieren Sie mich gerne!

Ihr & Euer

Unterschrift Robin Korte

Über Mich

MV20211109-124234JMT-8146b

Persönlich

36 Jahre, verheiratet, zwei kleine Söhne. Seit meiner Kindheit lebe ich in Münster, bin im Kreuzviertel zur Schule gegangen und habe meinen Zivildienst am St. Franziskus-Hospital geleistet. Nach meinem Studium der Lebensmittelchemie und anschließender Promotion habe ich seit 2018 am Chemischen und Veterinäruntersuchungsamt gearbeitet und war dort als Sachverständiger für die Sicherheit von Verbraucherprodukten zuständig. Seit dem 1. Juni 2022 bin ich nun Abgeordneter in der größten Grünen Landtagsfraktion, die es je gab.

In meiner Freizeit bin ich, umso mehr seit Geburt unseres Sohnes, Familienmensch, mache gerne Ausflüge an die frische Luft, um dabei Münster wie das Münsterland zu Fuß oder mit dem Rad zu entdecken.

Social Media

Gestern war ein guter Tag für Europa. Meine Freude über die Wahlergebnisse aus Frankreich ist groß!Wir alle haben gezittert, denn nach der ersten Wahlrunde sah es so aus, als würde der rechtsextreme Rassemblement National die Wahlen zur Nationalversammlung für sich gewinnen. Dass die rückwärtsgewandte und Putin-freundliche Partei von Marine Le Pen jetzt hinter dem Linksbündnis und der Regierungspartei von Macron bloß den dritten Platz erlangen konnte, lässt aufatmen.Vielen Französinnen und Franzosen muss es bei der Wahl vorrangig darum gegangen sein, eine rechtsextreme Regierung zu verhindern. In vielen Wahlbezirken haben die Kandidierenden des Front Populaire oder des Bündnisses Ensemble ihre Kandidatur zurückgezogen, um einen Sieg des Rassemblement National zu verhindern. Trotzdem ist das neu gewählte Parlament jetzt so divers zusammengesetzt wie noch nie, mit einer Mehrheit Mitte-Links.Frankreich hat uns gezeigt: Wir können den Aufstieg der Rechtsnationalen stoppen, wenn wir uns ihnen entschlossen entgegenstellen. Dabei können und müssen wir als Demokrat*innen auch unterschiedliche politische Angebote machen, so lange die Grenze nach Rechtsaußen unverrückbar bleibt. Mit Blick auf die anstehenden Wahlen in Ostdeutschland heißt es für uns: Mut haben, und jetzt Alles geben! ✊

Gestern war ein guter Tag für Europa. Meine Freude über die Wahlergebnisse aus Frankreich ist groß!

Wir alle haben gezittert, denn nach der ersten Wahlrunde sah es so aus, als würde der rechtsextreme Rassemblement National die Wahlen zur Nationalversammlung für sich gewinnen. Dass die rückwärtsgewandte und Putin-freundliche Partei von Marine Le Pen jetzt hinter dem Linksbündnis und der Regierungspartei von Macron bloß den dritten Platz erlangen konnte, lässt aufatmen.

Vielen Französinnen und Franzosen muss es bei der Wahl vorrangig darum gegangen sein, eine rechtsextreme Regierung zu verhindern. In vielen Wahlbezirken haben die Kandidierenden des Front Populaire oder des Bündnisses Ensemble ihre Kandidatur zurückgezogen, um einen Sieg des Rassemblement National zu verhindern. Trotzdem ist das neu gewählte Parlament jetzt so divers zusammengesetzt wie noch nie, mit einer Mehrheit Mitte-Links.

Frankreich hat uns gezeigt: Wir können den Aufstieg der Rechtsnationalen stoppen, wenn wir uns ihnen entschlossen entgegenstellen. Dabei können und müssen wir als Demokrat*innen auch unterschiedliche politische Angebote machen, so lange die Grenze nach Rechtsaußen unverrückbar bleibt. Mit Blick auf die anstehenden Wahlen in Ostdeutschland heißt es für uns: Mut haben, und jetzt Alles geben! ✊
...

Um unsere Demokratie zu schützen, müssen Menschen das Gefühl haben, dass Politik bei ihnen vor Ort ankommt und etwas verbessert. Dafür braucht es starke Kommunen, die finanziell handlungsfähig sind - das geht nur mit einer Lösung für die kommunalen Altschulden. So habe ich es auch in meiner Rede auf der Landesdelegiertenkonferenz von @gruenenrw deutlich gemacht.

Um unsere Demokratie zu schützen, müssen Menschen das Gefühl haben, dass Politik bei ihnen vor Ort ankommt und etwas verbessert. Dafür braucht es starke Kommunen, die finanziell handlungsfähig sind - das geht nur mit einer Lösung für die kommunalen Altschulden. So habe ich es auch in meiner Rede auf der Landesdelegiertenkonferenz von @gruenenrw deutlich gemacht. ...

In NRW sind wir beim Klimaschutz und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien auf einem richtig guten Weg! Zum Glück, denn immer neue Temperaturrekorde und Hitzerekorde sind gefährlich für Mensch, Tier und Natur 🌡️

In NRW sind wir beim Klimaschutz und dem Ausbau der Erneuerbaren Energien auf einem richtig guten Weg! Zum Glück, denn immer neue Temperaturrekorde und Hitzerekorde sind gefährlich für Mensch, Tier und Natur 🌡️ ...

Die bundesweite Altschuldenlösung ist längst überfällig. Zeit, dass das auch SPD und FDP einsehen & endlich ihrer Verantwortung nachkommen!

Die bundesweite Altschuldenlösung ist längst überfällig. Zeit, dass das auch SPD und FDP einsehen & endlich ihrer Verantwortung nachkommen! ...

Die Altschuldenlösung für NRW steht! In der Landtagsdebatte dazu habe ich deutlich gemacht, wie wichtig sie für NRWs überlastete Kommunen ist.

Die Altschuldenlösung für NRW steht! In der Landtagsdebatte dazu habe ich deutlich gemacht, wie wichtig sie für NRWs überlastete Kommunen ist. ...

Warum ist die AfD eigentlich an manchen Orten so schwach und an anderen so stark? Was aus meiner Sicht eine Rolle spielen könnte, erkläre ich im Video 📽️

Warum ist die AfD eigentlich an manchen Orten so schwach und an anderen so stark? Was aus meiner Sicht eine Rolle spielen könnte, erkläre ich im Video 📽️ ...